„Büchlberg–Anbindung an Donau-Bayerwald-Route“

Verbindungsradweg auf verschiedenen Straßen, familientauglich

Ausgangsort: Ortsmitte Leoprechting (Markt Hutthurm)
Dauer: 1 ½ Std.
Schwierigkeit: Stufe 3 (leicht!)
Streckenlänge: 12,8 km
Höhenmeter: 309 hm
Tiefster Punkt: 411 m
Höchster Punkt: 521 m
Beschilderung: grünes Radsymbol mit Pfeil


Streckenverlauf:
Leoprechting – Oberkatzendorf – Tannöd - Draxing – Büchlberg – Edthof - Heiligenbrunnmühle – Nirsching - Hof – Windpassing – Sölling - Haberlmühle

Streckenbeschreibung:
Fahren Sie (von Passau kommend) beim Wirt’sLeoprechting dem grünen Vorwegweiser rechts folgend auf die „Büchlbergspange“ hinauf nach Oberkatzendorf. Durch den Ort hindurch, vorbei an der Gärtnerei Hrdlicka, geht es geradeaus weiter nach Tannöd. Sie biegen links auf die Kreisstraße ein, auf der ehemals der „Goldene Steig“ von Passau nach Prachatiz verlief. Beim Landhotel Stemp gibt es eine Hauskapelle (Schlüssel auf Anfrage; die alte Holzkapelle wurde abgetragen und im Museumsdorf Tittling wieder komplett aufgebaut). Nach Büchlberg geht es nun bequem und sicher auf einem Rad/Gehweg. An der Tankstelle biegen Sie nach links ab und gleich wieder nach rechts. Auf der stark befahrenen Witzingerreuterstr. entlang des Landschaftsschutzgebietes „Bergholz“ nehmen Sie am besten den geteerten Steig auf der linken Seite oder ein Teil des Trimm-Dich-Pfades im Wald. Wenn Sie das Ortsende hinter sich gelassen haben kommen Sie an die Abzweigung zur B 12. Ca. 30 m hinter dieser verlassen Sie die Hauptstraße und biegen rechts in einen kleinen asphaltierten Weg ein, der Sie ins Erlautal führt. Nach der Gefällstrecke biegen Sie rechts ab und fahren weiter zur Heiligenbrunnmühle (altes Wasserrad). Dort links halten und weiter bergauf nach Nirsching (schönes Bauernhaus-Ensemble). An der „Muttergottes-Kapelle“ geht es links weiter bis Hof. Dort die Spitzkehre rechts steil hinauf nach Windpassing nehmen. Oben hat man einen herrlichen Ausblick auf die Alpenkette und auf den markanten Sendeturm des Brotjacklriegel (1011m ü.NN) im Westen. Nach dem Überqueren der Kreisstr. folgen wir dem grünen Radsymbol nach Sölling hinunter, vorbei am „Hofstüberl“ (Direktverkauf), geradeaus zur Landkreisgrenze, die hier die Erlau bildet. Über die Brücke gelangt man an die Kreuzung bei der haberlmühle. Mit links kommt man von hier über Außerbrünst wieder zurück zur Donau-Bayerwald-Route oder man nimmt den Adalbert-Stifter-Radweg rechts Richtung Waldkirchen.

Einkehrmöglichkeit:
Gasthof Escherich, Büchlberg, Hauptstr. 1 Trattoria del Buongusteio, Büchlberg, Dr. Gantenberg Str. 7